Ich, als ein Behälter, der Japan trägt. Mit langen langen Schnuren, wirklich lang.

Seit 15 Jahren lebt miu in Europa und ihm ist Japan inzwischen genauso fremd wie Deutschland. „Bin ich immer noch ein echter Japaner“, fragt er sich selbst oft. Aber was ist eigentlich ein „Japaner“? In mius Multimedia-Performance treten in Düsseldorf lebende Japaner auf. Sie zeigen, wie sich die japanische Kultur in ihre Körper als kollektives Gedächtnis eingeschrieben hat und wie sie auf diese Weise immer noch mit ihrem Heimatland verbunden sind. Wo auch immer sie sich auf diesem Planeten befinden – sie werden mit diesen spezifischen Zeichen, Tönen, Gesten, Haltungen verbunden sein, ohne lange darüber nachzudenken.

Konzept, Szenografie, Kommunikationsdesign: miu
Ton: miu, Shunsuke Oshio
Performer: Masaki Nakao, Shunsuke Oshio, Fuuko Shimazaki, Rika Watanabe
Premiere am 15. Mai 2014 im FFT Düsseldorf

https://milch-labor.com/dadan-extra/

Foto: Christian Herrmann

+++
FFT Presse

+++

4 Interview wurde als Material für ein Bühnenstück mit dem Titel „Ich, als ein Behälter, der Japan trägt. Mit langen langen Schnüren, wirklich lang.“ aufgenommen. Dieses Stück wird am 15. Mai 2014 im Forum Freies Theater Düsseldorf Premiere feiern. Im Stück treten vier in NRW, Deutschland lebende Japaner auf.

Übersetzung für Untertitel: Akiko Okamoto, Sarah Heinrich

#0 miu – 駄談EXTRA miu

#1 Frau Watanabe, Rika

#2 Herr Oshio, Shunsuke

#3 Frau Shimazaki, Fuuko

#4 Herr Nakao, Masaki

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s